Rendering mit Lichtwert

Erwachsene 

Jugendliche 

60 min

Sie benötigen:

Softpastellkreiden
Licht ist eines der faszinierendsten Elemente in einem Gemälde. Sie können den Lichteinfluss erfassen, indem Sie sowohl Wert- als auch Farbtemperaturkontraste verwenden, z. B. Hell- und Dunkelwerte nebeneinander platzieren und warme Farben mit kühlen Farben kombinieren. Der Kontrast muss nicht dramatisch sein; in der Tat, wenn die dunkelsten und hellsten Farben im Wert näher sind, wird das Gemälde realistischer erscheinen. Kontraste in der Farbtemperatur zwischen den warmen, hellen Bereichen und den kühlen Schatten haben großen Einfluss.

Schritt 1

Skizzieren Sie die Szene auf cremefarbenen, geschliffenen Pastelltafeln oder Papier. Als nächstes malen Sie den hellsten Wert, die sonnendurchfluteten Lehmwände - mit einer Mischung aus Rot-, Orange- und Ockertönen. Malen Sie dann den dunkelsten Wert, das Fenster, mit einer Kombination aus dunklen Braun- und Grüntönen.

Schritt 2

Malen Sie den Himmel mit einer Mischung aus Phthaloblau hell, Kobaltblau und Ultramarin, mit dem Phthaloblau hell in der Nähe des Horizonts. Beachten Sie, dass der Himmel nicht nur kühler, sondern auch etwas dunkler als das Haus ist. Verwenden Sie Grünerde gelblich und tiefes Kobaltgrün für die Hügelschatten.

Schritt 3

Verwenden Sie Kaltgrau VI und Ultramarin, um die Berge flächig anzulegen, Blauviolett für den fernen Hügel und Umbra gebrannt für die beschatteten Bäume. Für das Licht auf den Hügeln mischen Sie Lazurorange und Scharlachrot in die Grautöne. Als nächstes malen Sie in der Nähe des Horizontes den Vordergrund mit Kadmiumorange und Blauviolett.

Schritt 4

Als nächstes malen Sie die Schatten auf das Haus mit Grünerde gelblich und Kadmiumorange und verfeinern Sie die Schatten auf den Bergen mit Ultramarin und Kobaltgrün. Malen Sie die hellen Bereiche der Bäume mit Grünerde, und geben Sie die auch etwas auf den Boden unter den Bäumen. Tragen Sie Umbra gebrannt und Lichtgrün auf die Bäume am Haus auf. Fügen Sie Terracotta auf die Schattenseiten des Lehmhauses, besonders an der Kante zwischen Licht und Schatten, und definieren Sie die Kanten mit lichtem Ocker noch etwas klarer. Hellen Sie die Schatten auf den Hügeln mit Smalteblau etwas auf und zeichnen Sie ihre Kanten mit Kobaltgrün nach. Für die dunklen Schatten auf beiden Seiten des Hauses verwenden Sie Rotviolett.

Schritt 5

Deuten Sie nun den Vordergrund in Rötel und lichtem Ocker an. Um den Effekt der spärlichen Vegetation auf dem Wüstenboden zu erzeugen, fügen Sie verschiedene Formen von Grünerde gelblich, lichtem Ocker, Kadmiumgelb und Lasurorange hinzu. Die Texturen im Vordergrund betonen die vorderen Flächen. Nutzen Sie diese Vegetationflecken, um das Auge des Betrachters in das Gemälde zu ziehen und es in Richtung Ihres Bildmittelpunktes zu lenken, zum Lehmhaus.

Schritt 6

Als nächstes schärfen Sie einige der Kanten in den beschatteten Fenstern mit Purpurviolett. Fügen Sie mit Kadmiumorange einen Hauch Herbstfarbe in den Bäumen hinzu. Zeichnen Sie die Zaunpfosten ein in Rotviolett sowie die Zaunpfähle in Kaltgrau VI. Die Details in den Vordergrundpflanzen helfen, den Rest der Farbformen als Vegetation "zu lesen". Schärfen Sie die Kante an der Oberseite des Hauses und fügen Sie dem Haus und den umliegenden Bäumen einige dunkle Akzente hinzu.

Weitere Ideen

Aufbau eines Stilllebens
Wenn Sie ein Stillleben komponieren, haben Sie die absolute Kontrolle, denn alle Entscheidungen liegen bei Ihnen!
Mehr erfahren
Blumen konzentrieren
Blumen sind zeitlos und attraktive Motive, und sie bieten eine Vielzahl von Formen, Farben und Texturen auf Papier zu erfassen.
Mehr erfahren
Stimmungsvoller Sonnenuntergang
Nichts ist so berauschend wie der Sonnenuntergang über dem Meer.
Mehr erfahren
Erstellen von Tiefe und Form mit Licht und Schatten
Mit dieser Anleitung lernen Sie, wie Sie Tiefenwirkung erzielen können.
Mehr erfahren
Auszug aus "The Art of Pastel", erschienen bei Walter Foster Publishing, einem Verlag der Quarto Publishing Group USA Inc. Alle Rechte vorbehalten. Walter Foster ist ein eingetragenes Warenzeichen. Copyright der Designs bei William Schneider. Weitere Infos unter www.quartoknows.com