Trockentechnik

Grundtechniken mit Gelatos

Blending und Edging

Beim Blending werden Gelatos in verschiedenen Farbtönen aufgetragen und mit Fingerspitze, Wattestäbchen oder Papierwischer ineinander verwischt. So entstehen Farbverläufe und Mischfarben. Ausdrucksvolle Rahmen entstehen beim Edging. Hier werden Farben grob am Rand einer Karte oder eines Papierzuschnittes aufgetragen und zur Papiermitte hin verwischt.

Embossing

Beim Embossing wird ein Kunstharzpulver auf einen feuchten Stempelabdruck aufgestreut und anschließend mit einem Heißluftgerät auf dem Untergrund reliefartig geschmolzen. Der Untergrund kann Papier, Karton oder Holz sein, sollte aber hitzebeständig sein. Gelatos als kreative Ergänzung können vor oder nach dem Embossing aufgetragen werden.



Schablonen

Mit selbst gefertigten oder gekauften Schablonen lassen sich extravagante Untergründe erzeugen. Im gezeigten Beispiel wird im ersten Schritt eine Maskierschablone auf der Rückseite mit Gelatos bemalt. Das Papier wird angefeuchtet und anschliessend die Schablone auf das Papier gelegt. Je nach Druck auf die Schablone entsteht ein pastelliger oder farbintensiver Abdruck.Sowohl in Trocken- als auch in Nasstechniken sind Schablonen hervorragend einsetzbar. Gelatos können in den Aussparungen der Schablone verwischt oder aufgesprüht werden. Durch Reduktion von Farbe mit einem Baby- oder Reinigungstuch werden Farbflächen effektvoll aufgehellt.

Farben anlösen

Die Wasserlöslichkeit der Gelatos lässt vielfältige, kreative Anwendungen zu. Die einfachste Methode ist das Vermalen mit Wasser und Pinsel. Ein Stück Gelato in lauwarmem Wasser aufgelöst kann auch hervorragend als Farbspray genutzt werden. Großflächig oder über Schablonen aufgesprüht entstehen im Handumdrehen schöne Muster.

Punkte, Linien oder freie, malerische Akzente lassen sich unkompliziert mit einer Pipette setzen. Mit einem Schwamm aufgetupft geben spontane Strukturen einer Bildkomposition einen künstlerischen Charakter.

Stempeln

Gelatos lassen sich wunderbar stempeln. Die Stempelfläche wird angefeuchtet, mit einer oder mehreren Farben eingefärbt und auf Papier gestempelt. Wunderschöne, spontane Aquarelleeffekte sind garantiert!

Gesso

Um Farben eine körperhafte und deckende Konsistenz zu verleihen, wird ein Stück Kreide mit wenig Wasser angelöst und mit etwas Gesso vermischt. Je nach Zumengung erhält man sehr pastellige Töne. Die so hergestellten Farben können zum Malen, Spachteln, Stempeln oder anderen kreativen Techniken verwendet werden.

Modelliermasse

Gelatos eignen sich hervorragend zum Einfärben von Modelliermasse. Einfach Kreide in einem Schälchen aufmalen, dann mit der Modelliermasse Farbe auftupfen und in die Masse einarbeiten. Für lebendige Strukturen Kreide in der Schale grob zerdrücken und mit der Modelliermasse zur gewünschten Perle formen. Die Perle mit einem Loch versehen und nach Gebrauchsanweisung im Ofen härten.

Luftpolsterfolie

Querdenken ist angesagt! Die schönsten Effekte mit Gelatos lassen sich mit dem Einsatz der skurrilsten Materialien erzielen. Einen wunderbaren Stempeleffekt erzeugt zum Beispiel Luftpolsterfolie. Einfach Gelatos auf die Noppen der Luftpolsterfolie auftragen, Papier anfeuchten und die Farben aufstempeln.

Dripping

Die ganze Vielfalt der Wasserlöslichkeit zeigt sich beim Dripping. Bei dieser Technik werden Gelatos auf Papier aufgetragen, grob mit dem Finger verwischt und dann mit einem Zerstäuber befeuchtet. Die verflüssigte Farbe beginnt zu verlaufen, sobald das Papier geschwenkt wird. Die Stärke des Verlaufs lässt sich durch Neigung des Papiers und zusätzliches Besprühen mit Wasser steuern.