So zeichnen Sie ein Weihnachtsfahrrad

Schritt 1

Zuerst zeichnen Sie das mit Geschenken beladene Fahrrad ab oder drucken sich die Vorlage aus und pausen diese ab.
Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu sehr mit dem Bleistift aufdrücken, sonst entstehen Abdrücke im Papier. 

Schritt 2

Beim Kolorieren und Aquarellieren ist allgemein zu beachten, nebeneinander liegende Flächen zeitversetzt zu aquarellieren, um zu verhindern, dass die Farben ineinander verlaufen. Beginnen Sie mit dem Fahrrad und geben Sie nur wenig Farbe in die Flächen. Beim Aquarellieren lösen Sie die Farbe dann etwas an – so können Sie die Flächen ganz füllen und gleichzeitig einen Farbverlauf erzeugen.

Schritt 3

Nun beginnen Sie nach und nach, die Geschenke und die Holzkisten auszumalen und zu aquarellieren.
Für die Gestaltung des Hintergrunds wählen Sie am besten etwas hellere Farben, damit er nicht zu stark vom Fahrrad ablenkt. Zeichnen Sie mit leichtem Bleistiftstrich ein paar Hügel vor. 


Schritt 4

Bei den Tannen reichen ein paar grüne, bei Fahrrad und Wegweiser ein paar hellgraue Striche als Schatten und Standfläche.

Schritt 5

Durch einfaches Tupfen auf den grünen Strichen lösen Sie die Farbe mit dem Pinsel punktuell an und erzeugen so den Eindruck von Tannenzweigen. Auch den Schatten bei Fahrrad und Wegweiser aquarellieren Sie locker. Um die vorgezeichneten Hügel in eine Landschaft einzubetten, greifen Sie zu hellgrauen Tönen.

Schritt 6

Zum Schluss, wenn alles gut getrocknet ist, umranden Sie mit dem feinen Faber-Castell Pitt Artist Pen die Farbflächen von Fahrrad und Wegweiser. Die Linien können locker und mit leichten Unterbrechungen gezeichnet werden.