So basteln Sie individuelle Oster-Tischkarten

Erwachsene 

Jugendliche 

30 min

Sie benötigen:

Zeichenkarton, weiß, Fotokarton oder Mi-Teint-Papier, hellblau, Bleistift, Graphitpapier, Radier- oder Knetgummi, Bast, hellgrün, glänzend, Dekoband aus Bast weiß, Lochzange, Schere, Pitt Artist Pen 120 Ultramarin, 146 Smalteblau, 154 Kobalttürkis hell

Schritt 1

Vorlage „Tischkarten“ in 100 % ausdrucken. Vorlage auf weißen Zeichenkarton legen und mit Klebestreifen an einer Kante befestigen. Graphitpapier mit der dunklen Seite nach unten unter das Vorlagenblatt legen. Linien auf dem Vorlagenblatt nachfahren. Zur Kontrolle nach den ersten Strichen Graphitpapier anheben und schauen, ob die Striche übertragen werden. Die Striche sollten nur schwach zu sehen sein, damit sie beim späteren Colorieren nicht störend durchscheinen. Vorlagenblatt nach dem Übertragen entfernen.

Schritt 2

Zu dunkle Linien mit Knet- oder Radiergummi reduzieren.

Schritt 3

Konturen der Muster zeichnen und die Flächen mit Pitt Artist Pen 120 Ultramarin, 146 Smalteblau und 154
Kobalttürkis hell ausmalen.

Schritt 4

Ostereier ausschneiden.

Schritt 5

Fertige Eiformen auf den hellblauen Karton legen und Kontur mit Bleistift umfahren.

Schritt 6

Blaue Ostereier ausschneiden.

Schritt 7

Drei unterschiedlich große Ostereier (bemalte und blaue Blanko-Eier) an einer Kante bündig übereinander legen
und mit Hilfe der Lochzange lochen.

Schritt 8

Eier mit weißem Bastband auffädeln, dabei zwischen den Lagen einen Knoten als Abstandhalter machen. Band verknoten.

Schritt 9

Mit Pitt Artist Pen 120 Ultramarin einen Namen der Eiform folgend auf den Rand schreiben. Je nach Geschmack noch hellgrüne Baststreifen am weißen Bast befestigen.