Bleistifte zum Schreiben und Zeichnen

Seit seiner Erfindung ist der Bleistift aus der Welt der Schaffenden und Kreativen nicht mehr weg zu denken. In den hunderten Jahren seines Bestehens wurde er immer weiter entwickelt, um Form und Graphitabrieb stetig zu verbessern. Neben unserem Klassiker CASTELL 9000 hat sich der GRIP 2001 als würdiger Nachfolger am Markt etabliert. Neben dem klassischen Holzbleistift gibt es auch Druckbleistifte und Drehbleistifte, die das Nachspitzen überflüssig machen und den Bleistift zum stets einsatzbereiten Werkzeug in allen Lebenslagen machen. Druckbleistifte und Drehbleistifte finden Sie im Produkttyp Druckbleistifte.
42 Produkte
Top Seller
Bleistift Jumbo GRIP 2er Blisterkarte
2,80 €
16 Härtegrade
Bleistift CASTELL 9000 HB
1,40 €
2 Härtegrade
Bleistift CASTELL 9000 HB mit Gummitip
1,50 €
5 Härtegrade
Bleistift GRIP 2001 HB
1,10 €
2 Härtegrade
Bleistift GRIP 2001 HB mit Gummitip
1,25 €
Bleistift CASTELL 9000 6er Etui
7,95 €
Bleistift CASTELL 9000 Perfect pencil Geschenketui
9,95 €
Bleistift CASTELL 9000 12er Design Set
16,80 €
Bleistift CASTELL 9000 12er Art Set
16,80 €
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • >
  • >>
  • 1
  • 2
  • 3
  • >
  • >>

Allgemeine Informationen zu Faber-Castell Bleistiften:

Härtegrade

Viele Bleistiftmodelle sind in mehreren Härtegraden verfügbar. So ist der Castell 9000 in 16 verschiedenen Abstufungen erhältlich. Die weichste Variante ist der Castell 9000 in 8B. Die härteste Variante (speziell zum Vorskizzieren gedacht) ist der 6H. Die unterschiedlichen Härtegrade werden durch unterschiedliche Mischungsverhältnisse von Ton und Graphit im Herstellungsprozess erreicht. Je höher der Tonanteil ist, desto härter wird die Mine. Ein hoher Graphitanteil sorgt für eine sehr weiche und dunkle Schraffur. Da eine Bleistiftmine keinerlei Blei enthält, ist sie auch nicht giftig.

Anspitzen von Bleistiften

Für die meisten Anwendungsfälle ist eine sehr spitze Mine erforderlich. Diese wird am besten mit einem Bleistiftanspitzer erzielt. Damit die Spitze beim Spitzen nicht abbricht, ist es ratsam, regelmäßig den Anspitzer zu erneuern bzw. einen neuen zu kaufen. Gute Bleistifte bestehen aus hartem Holz - beim Anspitzen wird über einen längeren Zeitraum das Spitzmesser stumpf. Als Faustregel gilt: Ein Spitzer sollte nach 12 'durchgespitzten' Stiften erneuert werden. Sollten Sie also noch den 'guten alten Spitzer vom Opa' haben, ist es sicher an der Zeit, sich einen neuen Anspitzer zu besorgen. Eine reichhaltige Auswahl finden Sie hier im Faber-Castell Online-Shop oder bei unseren Fachhandelspartnern.